20160423 Oelspur

Per Telefon meldete die Leitstelle, dass ein Bürger eine Ölspur im Ortsgebiet entdeckt habe. Schnell fanden sich auch ohne Alarmierung 5 Freiwillige zusammen um bei starkem Regen die Ölspuren zu beseitigen.

Eine Ölspur stellt in der Regel nichts besonderes dar. Diesmal jedoch kam zum ersten Mal eine neue Methode zur Bekämpfung der Verunreinigung zu Einsatz: Das Mittel der Firma Bioversal. Musste man bisher Ölbindemittel auftragen, mit dem Besen verteilen und dann wieder zusammenkehren ist die neue Methode wesentlich effektiver.

Das Mittel wird mit einer Spritze aufgetragen und umschließt die Ölmoleküle. Danach "bereitet" es die Moleküle so auf, dass sie leicht biologisch abgebaut werden können. Weniger Freiwillige können so größere Verunreinigungen in kürzester Zeit bekämpfen. Demnächst also nicht wundern, dass die Feuerwehr das Öl nicht aufnimmt sondern einfach nur wegspritzt!

 

Zum Seitenanfang