Den Einsatzkräften zeigte sich schon auf dem Weg ins Gerätehaus eine dunkle Rauchsäule über Bönstadt. Dies lies zunächst nichts gutes vermuten. Am Einsatzort erfolgte dann Aufatmen: Lediglich drei Tannenbäume, mehrere Komposthaufen und ein Holzzaun hatten Feuer gefangen.  Während die Besitzer bereits mit Gartenschläuchen erste Löschmaßnahmen einleiteten ging die Feuerwehr zunächst mit dem Schnellangriff und später mit dem B-Rohr vor.

 

Die folgenden Nachlöscharbeiten wurden dann in der einbrechenden Dunkelheit erfolgreich beendet.

Zum Seitenanfang